Wenn man nicht mehr weiter weiß

Verkünder göttlicher Allmacht werden oft Zeugen menschlicher Ohnmacht. Wenn niemand mehr weiter weiß, verkörpern sie die letzte Hoffnung. 

Mehr

Gezielt helfen

Die Bereitschaft, Menschen in Not zu helfen, ist groß. Hilfsorganisationen mobilisieren und koordinieren Helfer und Hilfen nach Bedarf und Verfügbarkeit. 

Mehr

Helfer in Not

Wer sich einsetzt, setzt sich aus. Theologen können schnell in die Schusslinie geraten. Genauso schnell wenden sich Kirchen und Kollegen dann ab.

Mehr

Analysen zu Mobbing und Stellenverlust

Draußen vor der Tür

Uwe Ludwig

Einleitung

"Nirgendwo in der gesamten Ökumene beschäftigt sich der Pfarrerstand so oft und so intensiv mit sich selbst wie bei uns. Liegt das daran, daß man anderswo keine Zeit dafür hat?"

Weiterlesen: Uwe Ludwig: Draußen vor der Tür (zur Pfarrbild 2000 Diskussion)

Neue Urteile aus dem Arbeitsrecht im Zusammenhang gesehen und für kirchliche Fragestellungen zugänglich gemacht

Weiterlesen: Mobbing: Eine Kette nicht strafbarer Handlungen mit ungesetzlichem Ziel - Angriff auf das...

Mobbing in der Kirche macht die Kirche selber zum Verlierer 

Die Kirche der Reformation entläßt ihre Kinder: "krank"?

1996 erschien ein Aufsatz mit dem Titel "Die Kirche der Reformation entläßt ihre Kinder". Darin wird dargelegt, daß und wie die reformatorischen Kirchen durchaus gute Theologen und Mitarbeiter mürbe macht, vertreibt, krank macht, für krank erklärt und entläßt.

Weiterlesen: Roland Reuter: Wenn das Recht seine Würde verliert (2005)

Der Pfarrer im Spannungsfeld zwischen kirchlichem Selbstbestimmungsrecht und staatlichem Rechtsschutz

Kirche ist herausgefordert: Die kirchengesetzlich geordnete Willkürmöglichkeit gegen Pfarrer abschaffen!

Weiterlesen: Armin Schwalfenberg: Der Pfarrer im Spannungsfeld (25.04.2015)

Möglichkeiten und Grenzen kirchlichen Rechtsschutzes 

Aus Sicht von Mitarbeiterschaft und Betroffenen - Beitrag der Hilfsstelle für ev. Pfarrer e.V.

(Referent: Vorsitzender Pfarrer i.R. Roland Reuter, 43 Jahre)

"Verschwörung von oben" - so titulierte das "Allgemeine Deutsche Sonntagsblatt" am 22.Januar '99 kürzlich zur Lage der evangelischen Landeskirchen. Ein gefährlicher Umbau sei im Gange: "Revolte von oben", "Kahlschlag", "gigantischer Machtkampf der Kirchenverwaltungen".

Weiterlesen: Roland Reuter: Möglichkeiten und Grenzen kirchlichen Rechtsschutzes (1997)

Helfen

Log-in

Wer ist Online

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Beratungsstelle unterstützt und vernetzt pastorale Helfer mit Informationen und Ressourcen ...

Mitglied werden können Theologinnen und Theologen, die anderen helfen und/oder Hilfe benötigen ...

Fördermitglied werden und Zeit oder Geld spenden kann jeder, der unsere Arbeit unterstützen möchte ...

JSN Mico template designed by JoomlaShine.com